Kinder und Meerschweinchen

Immer wieder werd ich bei den Beratungen gefragt ob das Kind ein Meerli haben könnte.

Die Antwort ist immer die gleiche. Ich kann kein Kind einschätzen welches ich nicht kenne. Das können nur die Eltern. Was ich dazu sagen kann ist, das ein Kind niemals ein Meerschweinchen eigenverantwortlich bekommen sollte. Die Eltern sind in der Pflicht nach dem Rechten zu schauen.

Das muss das Kind ja nicht unbedingt mitbekommen. Aber es muss durch die Eltern sicher gestellt sein, das die Tiere vernünftig versorgt werden, der Käfig gereinigt wird und das die Tiere gesund sind.

Hier distanziere ich mich auch von der Aussage einiger Leute, das Kinder von einem bestimmten Alter an eigenverantwortlich ein Tier haben sollten. Manche Kids kümmern sich mit 5 Jahren hingebungsvoll um ihre Tiere, andere sind mit 10 Jahren nicht in der Lage dazu.
Da eine Entscheidung zu treffen, das können nur die Eltern, denn nur sie kennen ihre Kids.

Bitte auch daran denken das Meerlis nachts nicht durchgehend am schlafen sind. Meerschweinchen in einem Kinderzimmer können die Kids schnell um den Schlaf bringen. Da wird mit der Trinkflasche geklappert, die Meerlis erzählen sich die neuesten Geschichten usw. und das kann lauter werden.

In einem Kinderzimmer wird auch gespielt oder auch mal das Radio aufgedreht. Das mögen auch nicht alle Meerlis. Lieber als Standort einen zwar zentralen, aber ruhigen Platz aussuchen.

 

Nach oben


nPage.de-Seiten: https://www.herkules12.de | Heimatsammlung Unterlemnitz