Erkältungen

Ist ein Meerli erkältet, sollte man umgehend etwas unternehmen. Denn aus einer einfachen

Erkältung kann schnell  eine lebensbedrohende Lungenentzündung werden.

Symptome können sein: häufiges Niesen das mit oder ohne Husten sein kann, oft macht es

einen harmlosen Eindruck. Wenn man sie jedoch missachtet, kann es recht schnell zum Tod des

Tieres führen! Beim Niesen kann ein Sekret austreten, welches am Anfang klar ist, aber auch schnell

in eitriges überlaufen kann. Hinzu kommen verklebte und entzündete Augen, rasselnde

Atemgeräusche die nicht zu überhören sind. Weitere verdächtige Zeichen können sein: Apathie,

Sträuben des Fells, Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust und evtl. Heiserkeit. Dies alles sind Vorboten für

die gefürchtete Pneumonie (Lungenentzündung). Die Symptome, die für dieses Erkrankungsbild

hinzu kommen sind: heftig pumpende und erschwerte Flankenatmung. Man sollte bei solchen

Anzeichen umgehend einen TA aufsuchen, dieser sollte sich auf die Behandlung von Meerlis verstehen.

Für den Transport zum TA muss das Tier warm und zugfrei gehalten werden. Zur Vorbeugung kann man

Meerlis Echinacea geben.

Nach oben


nPage.de-Seiten: Einfach mal reinschauen! | PI+PSP-Tutorials+Bastelmaterial